AKTUELLES
Kindertag der Industrie
Unter dem Motto "Entdecke die Geheimnisse der Industrie" laden innovative Industriebetriebe und wissenschaftliche Institutionen Kinder im Alter von acht bis 14 Jahren zu spannenden Vorträgen und Ideenwerkstätten für die Bereiche Naturwissenschaft und Technik ein.

Spannende Workshops und ein interessantes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm ermöglichen den Kids, die Welt der Technik, Wissenschaft und Forschung zu entdecken und hautnah zu erleben.
 
 
Referenzen
"Wir sind gerne beim Kindertag der Industrie dabei, weil..."
A1


DI Manfred Moormann, MBA,
A1 – Market Development und Digital Business
 
"Kinder gestalten die Gegenwart von morgen, daher wollen wir schon heute mit ihnen sprechen und sie verstehen."

ams AG
  

DI Dr. Günther Weichslberger, Project Manager
Patricia Moosburger, Marketing Communications Manager

"Kinder sind unsere Top-Fachkräfte von morgen! Wir wollen ihnen die unglaublich spannende Welt der Sensoren näherbringen und zeigen, wie sehr Mikrochips bereits unser tägliches Leben erleichtern und was die Zukunft noch alles bringt!"

Austrian Airlines


René Pfister,
Lehrlingsbeauftragter

"Der Kindertag der Industrie ist eine tolle Gelegenheit Jugendlichen die Faszination des Fliegens näher zu bringen und gleichzeitig zu zeigen, wie viel Technik und IT in der Luftfahrt steckt."

BASF

 
Dr. Blubber,
KIDS´LAB MASKOTTCHEN
 
"Im BASF Kids’ Lab erforschen Kinder selbstständig Alltagsphänomene und lernen dadurch, wie wichtig Chemie im Alltag ist und wie viel Spaß experimentieren machen kann."
 
Belvedere & 21er Haus
 

Julia Haimburger, Kunstvermittlerin
Magdalena Simmerer, Kunstvermittlerin

"Mit einem umfangreichen altersgerechten Vermittlungsprogramm engagieren sich das Belvedere und das 21er Haus für die Bildung des Nachwuchses. Die Schwerpunkte liegen auf der Vermittlung von Kunst- und Kulturwissen und der Förderung von Kommunikationsfähigkeit und Kreativität der Kinder und Jugendlichen, die im Zuge unserer Workshops zur eigenständigen Reflexion, zu Teamwork und kreativer Arbeit angeregt werden. Dabei beschäftigen sich die Kinder und Jugendlichen sowohl mit alten Kunsttechniken als auch mit Innovationen der Gegenwart.
Der Workshop, den wir im Zuge des Tages der Industrie anbieten, vereint all diese Anliegen: Es geht um das Sofortbild, das in den letzten Jahren ein unerwartetes Revival in der Welt der Fotografie erlebt hat. Für die meisten Kinder unbekannt, birgt es heute neben einer spannenden Geschichte neues kreatives Potential voller Überraschungen."

Boehringer Ingelheim

 
Mag. Christoph Reiser,
Forscher
 
"Wir wollen Kindern Forschung und Medizin auf verständliche und unterhaltsame Art und Weise näher bringen."
 
BRP-Powertrain GmbH & Co KG


Siegfried Lehner,
Leiter BRP-Powertrain Lehrwerkstätte

"Unser Ziel ist es, Talente zu entdecken, zu fördern und das Interesse an NawiTech (Naturwissenschaft und Technik) zu steigern bzw. zu entfachen. Darüber hinaus ist es uns wichtig, langfristige Kontakte mit Schulen, Jugendlichen und Eltern aufzubauen, ein Techniktalent zu entdecken oder sogar als MitarbeiterIn für BRP-Powertrain zu gewinnen."

Greiner Holding AG


Mag. Wilfried Stock,
Leiter Konzernkommunikation der Greiner Holding AG

"Für die Greiner Holding AG ist die Heranführung von Wirtschaft und Unternehmertum bereits im Kindesalter besonders wichtig. Nur so können Kinder und Jugendliche aufspielerische Art und Weise bereits auf das Berufsleben vorbereitet werden."

IBM


Manfred Potzmann,
Finance Business Controls Professional IBM Österreich

"Kinder sind von Grund auf wissensbegierig, aber nicht alles ist im ersten
Moment ansprechend genug, um sich damit näher auseinander setzen zu wollen.
Wir können aber Interessen für verschiedene Themen wecken, indem wir unsere
Erfahrungen und Erkenntnisse/Wissen in einer Form weitergeben, welche nicht
an ein starres Schulsystem gebunden ist. Der Kindertag der Industrie bietet
dazu die Möglichkeit."

IBM


Mag. Helmut Oszvald,
Manager of Marketing and Communication

"Unsere Kinder sind unsere Zukunft. Je mehr wir gemeinsam über die Zukunft nachdenken, umso besser können wir sie gemeinsam gestalten."

Infineon

 
Dipl. Inform. Claus Dworski,
Digital Designer im Forschungs- und Entwicklungsbereich von Infineon Austria
 
"Kinder sind neugierig und begeisterungsfähig. Ihren Wissensdurst mit den Faszinationen, die Technik bewirken kann, zu verbinden, ist die Intention unseres Engagements. Auf spielerische und experimentelle Weise bringen wir die oft fremd und kompliziert scheinende Welt der Mikroelektronik spannend und hautnah in unser tägliches Leben. Wir möchten junge Menschen einfach für die Technik begeistern, denn sie sind diejenigen, die unsere Gesellschaft in der Zukunft gestalten werden, in der Technik eine große Rolle spielen wird."
 
Institut für Hochenergiephysik
      

Univ. Prof. Dipl.-Phys. Dr. Jochen Schieck, Direktor
MsC Axel König,  Doktorand
DI Ilse Krätschmer,  Doktorandin

"Unser Anliegen ist es, das Interesse und die Neugier für Physik, im speziellen für die Teilchenphysik, zu wecken und junge Talente zu fördern. Wir möchten Kindern die Möglichkeit bieten spielerisch in die Welt der Forschung einzutauchen. In unseren Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche vermitteln wir, wie faszinierend Forschung und Technik sein können, und versuchen so die nächste Generation für die Naturwissenschaft zu begeistern."

IST Austria
     

Andreas Angermayr, Postdoc in der Forschungsgruppe von Tobias Bollenbach, IST Austria
Georg Heilig, Public Outreach am IST Austria

"Viele Entwicklungen und Innovationen, die das Leben auf unserem Planeten verbessern, wären ohne die Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung nicht möglich gewesen. Kinder sollen die Chance haben, Wissenschaft und Forschung für sich zu entdecken und zu erfahren, welchen Beitrag diese für eine bessere Welt leisten kann."

Kapsch


Doris Kruschitz-Bestepe, MA, MAS, CMC –
Head of Human Ressources of Kapsch Group

"Kinder lehren uns das Denken in andere Bahnen zu lenken. In unserem Workshop möchten wir bei den Kindern die Sehnsucht wecken, sich für eine lebenswerte Welt einzusetzen."
 
KTM
     

Christian Reindl
, stellvertretender Ausbildungsleiter, Lehrlingsausbilder Zerspannung
Philip Glück, Lehrling 3 Lj. Kfz Technik / Motorradtechnik
Lorena Cseh, Lehrling 2 Lj. Produktionstechnik

"Entwickler, Ingenieure und Fahrer bei KTM sind durch einen gemeinsamen Nenner verbunden: die bedingungslose Leidenschaft für Motorräder. Diese Leidenschaft ist es, die KTM veranlasst sich für den Kindertag der Industrie zu engagieren, um damit Kinder und Jugendliche für die Technik zu begeistern und Neugier, Entdeckergeist zu fördern."

Österreichische Computer Gesellschaft


Dr. Johann Stockinger,
Leitung "Innovation und Forschung"

"Die frühe Förderung der kreativen und innovativen Fähigkeiten von Kindern ist eine wichtige Voraussetzung für Österreichs zukünftige Wettbewerbsfähigkeit."

OMV

 
Roland Sperk, MA
Stakeholdermanagement OMV Austria

"Ein Engagement für Lebensfreude – Bildung und Zukunft lohnt sich und macht Spaß!"

Opel Wien


Elisabeth Schuller,
Manager Communications

"Es gibt eine Vielzahl an Berufen in der Industrie. Wir finden, dass es wichtig ist, Kindern die Vielfalt an Ausbildungsmöglichkeiten zu zeigen. Am spannendsten ist es sicher, Dinge selber auszuprobieren und zu entdecken."

Saferinternet.at


Barbara Buchegger,
Pädagogische Leiterin Saverinternet.at

"… das Handy ist einfach eine super Sache, Kinder nutzen es viel und ich möchte die Kinder gerne dabei unterstützen, es sicherer und verantwortungsvoller zu tun."
 
Salzburger Aluminium AG
  

Kurt Ennsmann,
Leiter der Abteilung "Engineering" der Business Improvement GmbH
Ing. Günther Trenda, Prokurist der Aluminium Lend GmbH

"Wir engagieren uns für den Kindertag der Industrie, weil etwas mit Kindern zu unternehmen immer bereichernd ist und eine neue Perspektive gibt."

Science Pool VIF


Gerlinde Heil
,
Leitung und Konzept

"Wissensvermittlung ist unsere Mission – und Wissenschaft und Bildung sind nicht nur etwas für Forscher und Erwachsene, sondern gehören auch in die Welt der Kinder und Jugendlichen. Der Science Pool macht Wissen erlebbar und selber machbar. Beim Kindertag der Industrie zeigen Unternehmen, wie sehr sie auch für junge Menschen da sind!
Wir brauchen Kinder, die Wissen wollen."

Siemens
    

Helmut Pichler, Trainer Lehrwerkstätte
Walter Panek, Trainer Lehrwerkstätte

"Wir wollen Kindern technisches Interesse auf verständliche und unterhaltsame Art und Weise näher bringen!"

Technisches Museum


Alexandra Kneissel,
Kulturvermittlerin

"Kinder dürfen am Tag der Industrie in verschiedene Berufsfelder hineinschnuppern und dabei forschen und vieles ausprobieren! Das finde ich toll!!!"

Wissensfabrik

 
Mag. Veronika Kotzab,
Geschäftsführerin Wissensfabrik – Unternehmen für Österreich

"Kinder dürfen am Kindertag der Industrie selber ausprobieren und forschen, das finde ich toll!"